Gefüllte Focaccia

Focaccia backen mit Salsa Paradiso

Ich backe nicht gerne, aber ich liebe den Duft von Frischgebackenem, der sich im ganzen Haus ausbreitet, den Moment, wenn ich die heißen Bleche aus dem Backofen ziehe und innerlich das warme Gefühl von “home sweet home” verspüre. Und eben diese Freude, bringt mich dann doch ab und zu mal dazu Teige zu kneten. Was ich am Backen nicht mag ist, dass ich mich genau an das Rezept halten muss, Kreativität ist aus meiner Sicht fehl am Platz, denn Teige verzeihen keine Fehler. Aber bei der Füllung ist meine Fantasie gefragt und ich kann so herrlich herum experimentieren. Wichtig ist mir, dass sie schön saftig ist. Für diese Foccaccia habe ich meine geliebten mediterranen Aromen von Paprika, Zucchini und Aubergine, roten Zwiebeln, etwas Knoblauch, frischen Thymian und Tomatensauce vereint. Besonders gerne backe ich die Foccaccia für Partys, Garten- und Grillfeste oder bringe sie zu Einladungen mit, weil sie auch sehr schön aussieht. Je nach Saison der Gemüsesorten, könnt ihr auch mal andere Füllungen ausprobieren – oder ich mache es für euch und schreibe ein neues Rezept 🙂 Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und ganz viel Freude beim Genießen.

Auch dieses ist ein Rezept aus meinem Kochbuch Verrückt nach Tomatensauce.

Zutaten: Gefüllte Focaccia

für 1 Backform 22 x 34 cm
  • 500g Weizenmehl
  • 25g frische Hefe
  • 10 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 Aubergine
  • 2 Zucchini
  • 1 gelbe und 1 rote Paprika
  • 1 rote Zwiebel
  • 1/2 scharfe Peperoni
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Thymianstängel
  • 4 Basilikumblätter
  • 1 Glas Salsa Paradiso Tomatensauce Mild – Jetzt Salsa Paradiso Tomatensauce bestellen
  • 2-3 TL Salz

Zubereitung

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in 200 ml lauwarmen Wasser auflösen und in die Mulde gießen. 10 Minuten zudeckt gehen lassen. 4 EL Olivenöl und 2 TL Salz unterrühren und den Teig 10 Minuten gut durchkneten und danach an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.
  2. Aubergine, Zucchini, Paprika, Zwiebel, Peperoni und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und in 3 EL Olivenöl anbraten. Etwa 10 Minuten garen lassen, dann die Tomatensauce dazugeben, mit Salz abschmecken, die Thymianblättchen abzupfen und mit den Basilikumblättern dazugeben.
  3. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Teig halbieren. Eine Backform (22 x 34 cm) mit 1 EL Olivenöl einpinseln. Die eine Teighälfte mit einem Nudelholz auf 28 x 40 cm ausrollen und den Boden der Form damit auskleiden, sodass ein 3 cm hoher Rand bleibt.
  4. Das Gemüse auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Den Rand über das Gemüse klappen. Aus der zweiten Teighälfte Kreise mit einem Durchmesser von ca. 6 cm ausstechen und das Gemüse schuppenartig damit belegen und an den Rändern vorsichtig andrücken. Bepinselt die Focaccia mit dem restlichen Olivenöl und backt sie 30 Minuten bei 200 Grad Umluft und weitere 10 Minuten bei Ober- udn Unterhitze (ebenfalls bei 200 Grad).